AnikasAmerikaHerz

AnikasAmerikaHerz

NHL in Deutschland verfolgen?

USAPosted by Anika Thu, June 07, 2018 13:15:17


Ich vermisse die NHL!

Mit einem #AmerikaHerz in Deutschland zu leben ist nicht leicht. Erst recht nicht, während der NHL Playoff Season. Als ich Ende April in die USA geflogen bin, kam ich in den Genuss (endlich) die NHL im Fernsehen genießen zu können. Als deutscher Eishockey-Fan (DEL, Eisbären!) diese Art des schnellen Hockeys im TV mitzuerleben war schon allererste Sahne! NHL Hockey ist noch schneller, noch wilder, einfach ein Genuss!

Eine von mir gemochte US-Mannschaft, die Tampa Bay Lightning (go Bolts!) sind in den Playoffs sehr weit gekommen, mussten dann aber vor der Finalserie leider aussteigen. Nichtsdestotrotz gibt es noch andere super Mannschaften, wo man sich kaum sattsehen kann. Im April war ich u.a. in Washington D.C. und wie es der Zufall so wollte, waren die Caps (Capitals) hoch im Kurs und was soll ich sagen? Die Capitals spielen nun in der Finalserie gegen die Vegas Golden Knights und stehen kurz vor dem ersten Mannschaftsgewinns des Stanley Cups! Falls es die Vegas Golden Knights noch schaffen in der Serie aufzuholen, gar zu gewinnen, gönne ich es auch dieser Mannschaft von Herzen. Denn genauso wie die Caps, spielen die Knights ein super Eishockey und würden auch zum ersten Mal den Stanley Cup gewinnen.

Leider bin ich in Deutschland und was bekommt man hier vom amerikanischen Eishockey mit? Richtig! Nada! Nichts! Die deutsche Eishockeyliga (DEL) hat es hierzulande ja schon etwas schwierig (wenn auch schon besser als noch vor ein paar Jahren), aber US-Sport? Hier in aller Munde? Hier im TV? Nada. Nope. Nein.

Aus irgendeinem Grund hat es die amerikanische NFL (american Football) ins deutsche Fernsehen geschafft. Ja, der Superbowl wird mittlerweile jedes Jahr live (also bei uns in der Nacht) übertragen. Vielleicht, weil es der populärste Sport der Amerikaner ist, the big thing? Aber kennen wir hier noch weitere US-Sportarten? Nada. Nope. Nein. Amerika liegt halt auf einem anderen Planeten.

Als Eishockeyfan, egal ob NHL oder DEL guckt man hier schon ein bisschen doof aus der Wäsche. Deutschland und Amerika, zwei verschiedene Planeten, wie ich gern sage. Die Nachrichtensender übertragen hier ja auch nur den Start zur ISS, wenn ein deutscher Astronaut an Bord ist.

Was ist nur los? Ich will doch nur Eishockey schauen! Ja, man kann natürlich irgendwo einen „Stream“ – Zugang kaufen (10 € pro Monat) und dann auf seinem PC, TV-Stick oder Mobiltelefon amerikanische Sportmannschaften anhimmeln. Manno. Warum nicht einmal amerikanischen Sport live im normalen TV zeigen (abgesehen von der NFL)? Und wenn es nur das jeweilige Finalspiel wäre? Nada. Nope. Nein.

Aber Hauptsache, die Fußball WM-Zeit geht los und es gibt Tic-Tacs mit aufgedruckten gezeichneten Fußballspielergesichtern zu kaufen…

Damn it!



  • Comments(0)//anikasamerikaherz.hamburgersafari.de/#post4

Barnes & Noble vs. Thalia

USAPosted by Anika Tue, May 22, 2018 13:41:56


Barnes & Noble. Wer kennt es? Wer liebt es so wie ich? Die größte Buchhandlungskette in Amerika.

Den Buchhandlungen auf der Welt geht es nicht gut. Der Onlinehandel boomt. Bücher werden online bestellt, geliefert, Ebooks werden gekauft, heruntergeladen oder gleich in Onlinestreamingdiensten gelesen.

Amerika und Deutschland sind für mich irgendwie immer unterschiedliche Planeten. So auch beim Thema Buchhandlung. Der Buchladen der Amerikaner heißt Barnes & Noble und unsere Kette hier heißt Thalia.

Was machen diese Unternehmen, damit sie nicht weitere Läden schließen müssen oder in Zukunft ganz von der Bildfläche verschwinden?

Barnes & Noble ist innovativ. Neben WLan und Toiletten im Geschäft (was in Amerika eh Standard und Pflicht ist), ist seit 1993 Starbucks in den Läden integriert. Man darf auch Zeitschriften und Bücher vor Ort lesen und es sich gemütlich machen.

Gemütlich machen kann ich es mir hier bei Thalia nicht. Da gibt es weder ein Cafè noch irgendetwas sonst. Gibt es überhaupt WLan im Geschäft? Mir fällt es partout nicht ein. Gibt es ein Sofa? Eine Ecke? Stühle? Nope.

Barnes & Noble weiß natürlich auch, dass sie immer up to date bleiben müssen und auch Starbucks in den USA nicht mehr das ultimative Lockmittel für ihre Kunden ist. Nice to have. Aber reicht das in Zukunft? Was macht Barnes & Noble?

Richtig, sie entwickeln sich weiter, mit einem Restaurant-Konzept. Im diesem Jahr wurden bereits in 5 Buchläden, das hauseigende Restaurant „kitchen“ integriert. Ja, man speist umringt von Bücherregalen, mit richtiger Bedienung und echtem Essen für Breakfast, Lunch und Dinner.

Zurzeit läuft es gut an, aber das Jahr ist ja auch noch nicht um. Die Boulevardpresse und sogar eine „Meinung“ von der New York Times prognostizieren dennoch bereits das Ende von Barnes & Noble. Man weiß es nicht. Es wird sich zeigen. Aber Barnes & Noble versucht immer up to date zu bleiben. Bücherverkaufen allein, reicht schon lange nicht mehr aus, dass haben sie begriffen.

Und was tut Thalia? Entschuldigt: Nichts. Im meinen Augen nichts. Die Läden sind nett und man kann als Frau mal hineingehen und gucken. Aber innovativ? Ein Kerzentisch, Grabbeltisch, Fitzektisch, Jahreszeitentisch und der Rest sind viele Promibücher.

Selbst die Sprachabteilung, in welcher ich früher gern stöberte, ist mit der Zeit abgespeckt. Kunden in den Laden ziehen? Drinnen behalten? Ich sehe keinen Grund, warum ich mich in einem Thalia länger aufhalten sollte als nötig. Es gibt kein Sofa, keinen Kaffee, kein Restaurant, ich weiß nicht. Es gibt nichts außer ein paar Bücher. Das ist ja für den Moment ganz nett, aber reicht das (noch) für die Zukunft am Markt?

Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten USA-Urlaub, wo ich hoffentlich das Restaurant von Barnes & Noble besuchen kann.





  • Comments(0)//anikasamerikaherz.hamburgersafari.de/#post3

Bacon - Speck - Liebe

USAPosted by Anika Mon, April 16, 2018 11:11:30

Guten Morgen! Schon gefrühstückt?

Lecker amerikanisch frühstücken das wäre es jetzt, oder? Tja, kann man ja leider nicht immer haben oder nicht immer machen (Kcal!). Aber manchmal muss es sein und dann bitte auch mit BACON <3

Rührei machen ist ja kein Problem, aber was ist mit Bacon?

In Amerika gibt es ja in jedem guten Supermarkt ein Speck-Kühlregal. Die zuvorkommenden Verkäufer beraten einen auch gern beim Baconkauf :-D. Hat man das Glück in einem Apartment zu leben (oft in Strandnähe), dann hat man oft auch eine kleine Herdecke und kann prima Bacon selbst braten. Aber wie ist das zuhause in Deutschland?

Also das Speckregal hier...na ja. Verkaufsberater? Na ja. Da hilft nur ausprobieren. Ein paar abgepackte Sorten gibt es ja schon in deutschen Supermärkten.

Ich esse den Bacon von Tulip. Dieser ist für mich perfekt. Nicht so lappig, nicht zu viel Fett, genau richtig. Und man kann eine noch geschlossene Packung auch gut einfrieren (falls man mal zu viel Speck eingekauft hat).

Ich habe zwei Zubereitungsarten. Einmal klassisch in der Pfanne (ohne extra Öl) und auf einem Mikrowellen-Speck-Plastik-Teller, welchen ich aus den USA mitgebracht hatte. Das ist wie ein kleines Blech mit Deckel, nur aus Plastik. Der Boden ist geriffelt. 1 Minute pro Speckstreifen gart der Speck dann in der Mikrowelle. Das funktioniert erstaunlich gut und ist schnell und einfach. Sicherlich könnte man den Bacon auch im Ofen machen, aber wer hat schon so viel Zeit an der Hand? ;-)

Guten Hunger!



  • Comments(0)//anikasamerikaherz.hamburgersafari.de/#post2

Kalter Kaffee macht schön...

USAPosted by Anika Fri, April 13, 2018 11:29:33

Starbucks? Starbucks!

Ja ja, immer wieder gern diskutiert. Ich mag Starbucks. Man muss nicht (nur) auf die süßen Kaffeegetränke dort stehen, es schmeckt sogar der Filterkaffee sehr gut und ich kaufe öfters mal eine frisch gemahlene Tüte von Starbucks für Zuhause. Mit „deutschen“ Kaffee habe ich so meine geschmacklichen Schwierigkeiten.

Hier möchte ich kurz die Supermarktprodukte erwähnen. Es geht um die „to go“ Dosen/Becher. Der kalte Kaffee für zwischendurch, für unterwegs, für auf die Schnelle mal.

Ich finde ihn aromatisch und nicht zu süß. Der Preis liegt irgendwo zwischen 1,60 - 2,60 €.

Kalter Kaffee ist auch lecker! Schon probiert?






  • Comments(0)//anikasamerikaherz.hamburgersafari.de/#post1

Hallo - Neuer Blog

USAPosted by Anika Fri, April 13, 2018 10:14:01


So, nun ist er da. Der Blog. Warum dieser Blog? Und was soll es hier zu lesen geben?

Ich bin seit fast 30 Jahren großer USA-Fan. Ich habe das Land oft besucht und viele Staaten und Orte ins Herz geschlossen. Vielleicht bin ich auch von Amerika besessen, aber das ist auch gut so. Denn jeder braucht eine Leidenschaft für die er brennt.

Hier wird es NICHT um Reiseberichte gehen. Sicherlich werde ich über bestimmte Orte oder Erlebnisse auch mal berichten, aber es soll und wird kein Reiseblog werden.

Es soll auch nicht darum gehen, was ein bestimmter Präsident alles über den Tag so getwittert hat. Politik bleibt hier in der Regel auch draußen.

Worüber wird hier dann gebloggt?

Über Amerika! Über die Leidenschaft, die Sehnsucht. Was macht man in Deutschland, wenn der Urlaub um ist und man Amerika vermisst?

Hier soll es über amerikanische Themen gehen, zu Hause. Welche Produkte braucht man als USA-Fan? Ich werde über amerikanische Plätze in Berlin schreiben oder über die Entwicklung von USA-Marken in der Hauptstadt, welcher Bacon hier in Deutschland schmeckt oder über die beste Peanutbutter oder über den NASA-Flug zum Mars...Ach, alles was mir so einfällt.

Mein amerikanisches Herz eben. #AnikasAmerikaHerz







  • Comments(0)//anikasamerikaherz.hamburgersafari.de/#post0